Niels Badenhop erhielt am renommierten Gymnasium Carolinum seiner Heimatstadt Ansbach den ersten Gesangs- und Klavierunterricht und trat in schulischen Kantaten- und Oratorienkonzerten bereits als Vokalsolist hervor. Nach seinem Abitur studierte er in Berlin Theater- und Musikwissenschaft bis zum Magister Artium, zudem klassischen Tanz bei Vladimir Gelvan und Gesang bei Andreas Wernicke (Hochschule der Künste Berlin) und Giovanni Anaya (Bremen). Früh begeisterte er sich für das Repertoire vor 1800 und spezialisierte sich in Meisterkursen, u. a. bei Montserrat Figueras, Jessica Cash, Emma Kirkby, Stephen Stubbs und Nigel North. Auch tänzerisch orientierte er sich auf die Zeit der Renaissance und des Barock, so trainierte er historischen Tanz und barocke Bühnengestik bei Ingo Günther,Ana Yepes und Jürgen Schrape.

http:www.youtube.com/watch?v=4s23OcDtou4

Niels Badenhop lebt als Sänger und Tänzer in Berlin. Als Tenor tritt er in Konzerten und Oratorien und als Solist in Opern auf. Er ist Mitbegründer des Kammerensembles Celeste Sirene mit dem er im In- und Ausland als Cembalist, Harfenist und Sänger konzertiert. Mit dem von ihm gegründeten Profiensemble für Barocktanz „Ballet Baroque“ trat er bei internationalen Festivals auf, u. a. in Bayreuth, Potsdam und Varasdin. Als Dozent für Barocktanz war und ist er u. a. tätig an der Akademie für Tonkunst in Darmstadt, an den Hochschulen für Musik in Frankfurt am Main, Würzburg, Lübeck, Trossingen und Dresden.

Er ist Spezialist für barocke Bühnenpresentation und inszenierte zahlreiche Opern im barocken Stil mit Gestik und originaler Ausstattung, ua. bei den Festivals in Hannover Herrenhausen, Bayreuth, Varasdin, Gotha, Montepulciano und in Shanghai.

Er studierte Bühnenrezitation und Acting bei Roger Hyams ( Royal Shakespeare Accademy), sowie Commedia dell arte bei Eleonora Fuser und David Zurbuchen.